Schlagwort-Archive: Mitteilungen (Institut)

Informationsveranstaltungen für Abschlussarbeiten

Können Sie sich eine Bachelor- oder Masterarbeit in der Sprachwissenschaft vorstellen? Oder haben Sie vielleicht schon konkrete Pläne? Dann empfehle ich Ihnen die Teilnahme an der entsprechenden Informationsveranstaltung:

  • 7. 11., 10.15–11.00 | LS1 104a
    Informationsveranstaltung: Bachelorarbeiten in der Sprachwissenschaft
  • 7. 11., 11.15–12.00 | LS8 215
    Informationsveranstaltung: Masterarbeiten in der Sprachwissenschaft

Wenn Sie Interesse haben, melden Sie sich bitte per Mail an.

Linguistischer Workshop im Januar 2014

Der Linguistische Workshop im WS 2014/15 findet am Sonnabend, dem 10. 1. 2014, von 13 bis 18 Uhr in LS8 225/8 statt.

Die Teilnahme ist wie immer für alle Teilnehmer der fortgeschrittenen Seminare (in diesem Semester: meine und Erik Petzells Seminare) verbindlich. Eine Abmeldung ohne ärztliches Attest ist nur in der ersten Seminarsitzung oder per Mail am selben Tag möglich.

Vorlesungsbeginn WS 2014/15

Am 27. 10. beginnen die Lehrveranstaltungen des Wintersemesters 2014/15. Ich biete ein Hauptseminar zu Dialekt und Dialektologie an, außerdem das Linguistische Kolloquium für Fortgeschrittene, für das Sie sich immer noch per Mail anmelden können (dringend empfohlen für jetzige oder künftige Bachelor- und Masterkandidaten).

Für die Eigenständigen Lektüren können Sie sich auch nachträglich noch per Mail anmelden. Die bisher Angemeldeten werden per Mail über eine Vorbesprechung im November informiert.

Zu Gast am ISFAS ist in diesem Semester Erik Petzell (mehr …) von Institutet för språk och folkminnen, Dialekt-, ortnamns- och folkminnesarkivet i Göteborg, den wir für die skandinavische Gastdozentur an der CAU gewinnen konnten. Erik Petzell bietet zwei schwedischsprachige Seminare an (Korpusbaserad svensk språkhistoria und Språkförändring), außerdem mit mir gemeinsam das skandinavisch- und deutschsprachige Seminar På gränsen till språkkompetens; er versteht natürlich alle festlandskandinavischen Sprachen, Englisch und – im Notfall – auch recht gut Deutsch. Nutzen Sie die Gelegenheit, ihr Skandinavisch als normales Kommunikationsmittel zu erproben!

Leitung Skandinavistik

Ab Oktober 2014 übernehme ich turnusgemäß die Leitung der Abteilung Skandinavistik am ISFAS. Geschäftsführender Direktor des Instituts ist Klaus Böldl.